Bobby

"Ich bin gar kein Beauceron..."

Bobby wurde im Oktober 1997 geboren, seine Mutter ist eine Deusche Schäferhündin, der Vater ein Rottweiler x Husky Mischling.

 

Im Alter von 12 Monate zog dieser liebenswerte Kerl bei mir ein und war über 151/2 Jahre mein treuer Wegbegleiter. Durch ihn habe ich unendlich viel über Hunde, ihr Verhalten und ihre Emotionen gelernt, dafür bin ich ihm sehr dankbar, auch wenn unser Weg manchmal holprig war.

Begonnen haben wir mit den Sparten Turnierhundesport und Begleithund, aber recht schnell war die Begeisterung für die Rettungshundearbeit bei mir ausgebrochen. Seither ist diese abwechslungsreiche und anspruchsvolle Arbeit der Mittelpunkt in meinem kynologischen Leben. Es gibt für mich keine schönere Beschäftigung, als in enger und vertrauter Verbindung mit dem vierbeinigen Partner in Not geratenen Menschen helfen zu können.

 

Bobby wurde in Deutschland in der Fläche und auf den Trümmern ausgebildet. In der Fläche erreichten wir auch die Einsatzfähigkeit.

Seinen Lebensabend verbrachte Bobby im Wechsel von Fressen und Schlafen auf dem Sofa. Ausgedehte Schlender-Spaziergänge durch den Garten lagen auch mal noch drin.

 

Bobby verliess uns im unglaublichen Alter von 16 Jahren und 201 Tagen.