Meine Arbeit

Geländesuche

 

Von September 2009 bis September 2016 war ich einsatzfähiger Geländesuchhund bei Redog in der Regionalgruppe Zürich. Diese Arbeit war und ist meine grosse Leidenschaft, selbstständig grosse Gebiete nach menschlichem Geruch abzusuchen und trotzdem jederzeit im Kontakt mit meinem Menschen zu stehen, entspricht genau meinen Vorstellungen. Manchmal hätte ich ruhig noch etwas selbständiger arbeiten dürfen, finde ich, aber die Menschen wollen ja immer das letzte Wort haben. ;-)

 

In vielen Einsätzen  konnte ich mein Talent beweisen, egal ob im Wald, alpinen Gelände oder einmal sogar im Ausland, auf den kanarischen Inseln.

 

Es war ein erfülltes Rettungshundeleben, aber mit 11 Jahren ist es Zeit sich in den Ruhestand zu verabschieden. Sagt mein Mensch!

 

Nun darf mein Sohn Joubacca die Familientradition fortsetzen, er bestand am Wochenende meiner Pensionierung den Einsatztest, nun kann ich mich entspannt auf’s Sofa zurückziehen und geniesse noch einige kleine Suchen, nur so zum Spass.

 

Mantrailling

 

Im Gegensatz zur Geländesuche, wo ich jeden menschlichen Geruch suche, muss ich beim Mantrailing eine ganz bestimmte Person anhand von ihrem Individualgeruch suchen. Diesen Geruch kann ich auch in Gegenden finden, wo sich noch viele andere Menschen aufhalten. Sandras Idee war es, dass ich Mantrailing im Gegensatz zur Geländesuche auch noch arbeiten kann, wenn ich alt bin. Mal sehen, vielleicht mache ich das dann mal, später, wenn ich alt bin…. ;-)